14. Juni 2012

'Es geht um den Kinderschutz'

Aachen. Die Caritas-Gemeinschaftsstiftung für das Bistum Aachenunterstützt in den verschiedenen Regionen des Bistums unterschiedlichste Projekte zum Schutz von Kindern und Jugendlichen. In der Vergangenheit standen dabei insbesondere auch Maßnahmen der sogenannten 'Frühen Hilfen' im Fokus der Förderung.

12_06_13
Stiftung im Dialog (Foto: Friedhelm Siepmann)

Vertreter der Stiftung waren nun eingeladen zum Fachtag 'Das neue Bundeskinderschutzgesetz und wem es nützt'. Dort konnten sie sich bei den zahlreich vertretenen Einrichtungen, Diensten und Beratungsstellen der Caritas über die zwischenzeitlich professionell ausgebauten und wirkungsvollen Maßnahmen zur Förderung und zum frühen Schutz von Kindern informieren.

Burkard Schröders, Diözesancaritasdirektor und Vorsitzender des Stiftungsvorstandes betont: "Caritas versteht sich seit jeher als Anwalt für Familien und mit den aufsuchenden Angeboten der Frühen Hilfen (z.B. Familienpatenschaften, andere Präventionsangebote etc.) ist ein gutes Netzwerk gebaut und ausgebaut worden. Wenn die Verbesserungen des neuen Gesetzes zum Schluss bei den Kindern und Jugendlichen selber ankommen - dann ist es gut!"